Adventszeit

Liebe Blogleser*innen

Im Frühling war es genauso: von Eiseskälte mit Vollgas in den Sommer und jetzt umgekehrt. Anfang November haben wir unseren Kaffee noch im Gastgarten genossen und heute Morgen war es bereits -2° Den ersten Schnee konnten wir auch schon geniessen. 

Wir haben auch die "wilden" Friday`s, Black Friday`s - und wie das ganze amerikanisch angehauchte Schnäppchenjäger-glumpert heisst - hinter uns. Jetzt sind die Weihnachtsmärkte und Ausstellungen aktuell. Am Sonntag gehts los. Die vielen Glühweine und Punsch sind wieder erhältlich. Die einen geben Kopfweh, die anderen sind zu süss. Ich werde für "Kaufdahoam.at" selber einige Liter Glühwein herstellen. Ohne Sirup, sondern ganz natürlich und traditionell. Ich hoffe er gelingt mir gut. Samstag / Sonntag wird er dann zu kosten sein, am Adventsmarkt hier in Gmunden. 

Ein untrügerisches Zeichen, dass Weihnachten näher rückt, sind die vielen Sammlungen und Wohltätigkeitsveranstaltungen. Eigentlich sollte man das ganze Jahr sparen, damit man allen vor Weihnachten etwas spendend könnte. Ich für meinen Teil werde es nicht schaffen, alle zu berücksichtigen. Da bräuchte ich einen Geldscheisser und so einen habe ich nicht. 

Es ist auch wieder die Zeit, wo man überflutet wird mit Angeboten und Aktionen. Für mich ist das alles verlorene Liebesmüh. Ich werde mich auch dieses Jahr dem ganzen Rausch nicht hingeben (können). Was "brauch" ich wirklich? Vermutlich nicht mehr viel. Ich habe doch alles. Ich freue mich auch meine Familie an Weihnachten. Auf einige gemütliche Stunden zusammen. Ach doch: auf mein "Weihnachtspackerl" freue ich mich schon sehr.....:-) Bin gespannt, was mir "mein" Wichtel bringt...

 

Letzten Sonntag haben wir auf SRF die Sendung für Kurt Aeschbacher geschaut. Ihr kennt den nicht? Ok, die Österreicher werden ihn kaum kennen. In der Schweiz schon. Er hat vermutlich den Status eines "Star`s". Ich/wir sind mit ihm aufgewachsen. Die Sendungen "Grell Pastell", Karusell oder Casa nostra.. Das Beste: City-Trends, das Städte-Magazin. Ich werde auch die Sendung "Aeschbacher" vermissen. Ein bunter Vogel, sehr charmant und oft auch sehr frech. Trotzdem nie die Contenance verloren oder eine rote Linie überschritten. Eine Legende im SFR verschwindet. Das zeigt auch uns, dass wir älter werden. Viele Kolleg*innen sind vor ihm schon verschwunden: Mäni Weber, Beni Turnheer,Gysel Wier.- Entschuldigung: Wisel Gyr.....die unvergessene Heidi Abel, etc etc.... alles Fensehgesichter und Legenden die die damalige Fernsehwelt so beliebt machten. Mäni Weber durfte ich persönlich kennen lernen, zu den TV Aufnahmen zum "Wer gmünnt......" in den Siebzigern, im Kongress Zentrum in Emmen (LU). (Geschichten für Esther) Damals lernte ich auch den Polo Hofer , die Stefanie Glaser, Kurt Felix, Toni Vescoli etc kennen. Alles was damals in der Schweiz irgendwas mit dem Show Business zu tun hatte.... Wie die Zeit vergeht....

 

Ein Tagesausflug nach Graz

Letzte Woche - zu Ingrid`s Geburtstag - haben wir uns mit einem ÖBB Senioren Tagesticket nach Graz aufgemacht. Mit Strassenbahn, mit der Salzkammergut Bahn über Bad Ischl, Bad Aussee-Bad Mitterndorf nach Steinach Irdning. Weiter mit dem Schnellzug nach Graz. 

Wunderschön durch das Salzkammergut zu fahren. Am Hallstättersee entlang, durch das romantisch, wilde Koppental nach Bad Aussee und dann durch das offene Tal nach Bad Mitterndorf, dem Grimming. Mit Blick ins Ennstal nach Steinach. Hier mussten wir in den Schnellzug umsteigen und anschliessend durch das abwechslungsreiche Paltental nach Graz. 

Graz ist immer wieder schön. Jetzt, im Vor-Weihnachtlichen Glanz ein spezielles Erlebnis. Im Kunstkaffee eine Kleinigkeit gegessen. Auf der Annenstrasse einige kleine orientalische Früchte und Gemüseläden besucht und in der Altstadt schöne Konditoreien oder sonstige originelle Boutiquen angeschaut.. 

Es war ein gelungener Tag. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0