Ende Eisheilige

Liebe Blogleserinnen

Liebe Blogleser

 

Gestern bekam ich ein WhatsApp das mich sehr freute. Ein Bekannter aus vergangenen Migros-Jahren hat sich auf Juni bei uns angekündigt. Somit ist er und seine Frau die vierten Freunde, die uns dieses Jahr in Gmunden besuchen möchten. So werden wir liebe Menschen bei uns begrüssen können, im Juni, Juli, August und im Oktober. Wir freuen uns wirklich über alle die uns und das schöne Salzkammergut besuchen. Wir werden vermutlich erst Anfang September in die Schweiz fahren können. Ingrid muss an ihren Augen etwas korrigieren lassen im Juli und ich bin sicher, dass ich im Juli - August im Garten ernten kann.... wenn denn die Mäuse und Schnecken etwas überlassen :-) 

An Pfingsten wird es wieder klappen, dass die ganze Familie zusammen kommt. Ich muss nicht arbeiten, weil der K:Hof8 wegen Urlaub geschlossen hat. So werden wir das Zusammensein geniessen. 

 

Die Natur ist die letzten Tage, Wochen explodiert. So warmes, schönes Wetter hat die Pflanzen und Bäume zum Blühen gebracht, dass es eine Freude war. Hoffen wir, dass die Eisheiligen ein Einsehen haben und nicht im Juni nochmals Zuschlagen und die ganzen Hoffnungen auf eine schöne Ernte zunichte machen. 

In meinem Garten hat sich auch wieder einiges getan. Das eine Hochbeet ist in Betrieb, das Tomatenhaus auch. So schauen wir mal, was sich da alles ergibt. 

Bei uns wird nun fleissig gesammelt: Kaffeesatz, Eierschalen und Bananenschalen. Alles extra, damit ich das verwenden kann, als Dünger, Mäusebekämpfung und Stärkung des Gemüses. Mal sehen wie der Erfolg wird. Da Geduld ein unglaublicher super Charakterzug von mir ist, werde ich keine Mühe haben um alles geduldig abzuwarten. Hahaha..... sagen die, die mich kennen. 

 

Am Pfingst-Dienstag muss mein Auto in die Werkstatt für s Pickerl...... Da bin ich ja mal gespannt. Drückt mir die Daumen, dass ich (fast) ungeschoren vorbeikomme. Unsere Französin ist doch schon 12 Jahre alt, hat 275´000 km auf dem Buckel. Hie und da ein Zipperlein - immer dann, wenn wir in der Schweiz oder auf Kur waren. Ich wäre dankbar, wenn sie noch ein - zwei Jahre durchhalten würde....(Warum eigentlich eine Sie???? Weil es hie und da herumzickt? Weil sie leicht grünlich ist? Weil nicht so viele PS da sind? Weil es das Auto ist? Dann eher ein ES?) Keine Ahnung; für mich war ES immer eine Sie, eine Französin eben. :-)

 

Mein Männerschnupfen ist auch überstanden. Ich konnte es aber nicht lassen und habe Ingrid auch noch ein wenig angesteckt. Anscheinend ist sie aber etwas robuster als ich. Sie hat s schon fast überstanden, ohne Antibiotikum und Chemie. Vermutlich haben ihre "Bemerl" aus Nepal mehr Abwehrkräfte gebildet. Gut so. So sind wir doch beide wieder auf dem Damm. 

 

Liebe Grüsse aus Gmunden

Felix

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0