Morbus Bechterew

Christine Neubauer: Nach Schockdiagnose: Überraschend ehrliches Interview!

Diese Schlagzeile habe ich heute auf einer Internet Seite entdeckt. Abgesehen davon, dass diese Krankheit gut zu händeln ist, sehe ich da schon ein starkes PR Thema. Frau Neubauer, sie sind eine wunderbare Schauspielerin, eine starke Frau. In diesem Interview ist genau eine Frage auf diese Krankheit beinhaltet. Der Rest sind Fragen zu ihrer neuen Kleidergrösse 34, ihre Tanzkarriere usw. Sie empfehlen in der entscheidenden Frage über diese "Schockdiagnose", diese Krankheit anzunehmen und zu versuchen, diese positiv in das tägliche Leben mit einzubeziehen. Liebe Frau Neubauer: Stellen sie sich vor, das tuen Tausende Europaweit und gehen damit positiv um. Wenn sie tatsächlich etwas für die Betroffenen machen wollen, so geben sie ein Interview in den Fachzeitschriften, oder in den Selbsthilfeorganisationen. In der Bunte bringt das gar nichts. Doch, für sie natürlich schon, sie werden von Hinz und Kunz bewundert, wie sie das alles meistern. Dafür gibt es viele Betroffene, die oft kämpfen müssen, dass ihnen eine Kur gewährt wird, dass sie die richtigen Medikamente kriegen oder dass sie am Arbeitsplatz nicht als Simulanten gebrandmarkt werden - besonders die mit der Erstdiagnose....Frau Neubauer will ich nichts schlechtes unterstellen, die Zeitungen sind ja doch auf Schlagzeilen aus, die müssen ihre Heftchen verkaufen. Trotzdem, etwas mehr Zurückhaltung wäre oft etwas mehr. Das Beste an dieser Schlagzeile ist vielleicht, dass nun wieder viele Leser erfahren, dass es diese Krankheit gibt. (Wenn sie sich wirklich dafür interessieren....) 

Ich finde es einfach schade von den Promis, dass sie solche Dinge vorschieben um wieder mal in die Schlagzeilen zu geraten.... eine Unterstellung???? Ich hoffe es fast und da ich Frau Neubauer als Schauspielerin gerne sehe, hoffe ich dass sie solche PR nicht braucht und die Sensationsgier nur bei der Zeitung liegt. So oder so, hoffe ich für Frau Neubauer, dass ihr MB so verläuft, dass sie weiterhin ihren Beruf ausüben kann und uns weiterhin unterhalten kann. Alles Gute ihnen!!!!!!

Ich werde - wie jeden Donnerstagabend - mit "meiner" Selbsthilfegruppe wieder ins Therapieturnen gehen  um unsere steifen Glieder zu dehnen, drehen, biegen usw - was eben noch möglich ist - und auch Spass zusammen zu haben. Auch werde ich wieder versuchen, eine Kur in Bad Gastein gesprochen zu bekommen. Wäre schön. Dank der guten Betreuung von der Rheuma Abteilung im LKH in Vöcklabruck und meines Hausarztes habe ich die Krankheit gut im Griff. Fast gar schon Schmerzfrei. Dies sicher dank dem Radonstollen in Bad Gastein. Das ist für mich wohl die beste Therapie, die ich bekommen kann. Dafür allen, ein herzliches Dankeschön, die mir das alles ermöglichen. Fast ohne Schmerzen zu leben ist die totale Lebensqualität. Wunderbar. 

 

So, nun ist auch dieses Thema abgehakt und ich will mich erfreulicheren Sachen zuwenden. 

Wie jedes Jahr war auch heuer das traditionelle "Käsefondue" Essen angesagt bei uns. Christoph mit seinen Freunden ist jedes Jahr zu seinem Geburtstag bei uns. Es war wieder sehr lustig und vor allem das Fondue perfekt. Dieses Jahr habe ich mich auf den "echten" Käse aus der Schweiz verlassen...(entschuldige Österreich...) hier kann ich einfach keinen Vacherin Fribourgois kaufen. Gruyere ist ja kein Problem aber ..... so haben wir diesmal etwas gemacht, wo ich eigentlich Gegner bin: Online Kauf bei Migros Shop. at. Unglaublich, da bekomme ich die Käsemischung, genauso wie ich sie haben möchte. Das Fondue war aber sowas von perfekt!!!!! Fasnachtschüechli gäbe es auch, aber die kann ich hier bei Spar auch kaufen. Christoph hat noch ein Packerl Schokoschümli dazulegen lassen.... Mmmmmm einfach Heimat, einfach Himmlisch und schön dass es die hier nicht gibt. Meine Schwester schenkt mir immer die guten Migros-Totenbeinli.... die könnte ich im Shop nun auch kaufen. Tu ich aber nicht, die schenkt mir meine Schwester :-)

St. Galler Bratwürste sind auch im Sortiment. Das lass ich aber bleiben, lass ich mir auch schenken... denn, eines hat mich doch geschockt: Das Verpackungsmaterial für diesen Käse. Ein Wahnsinn. Eine riesige Schachtel, darin eine "Kühlschachtel" mit einem Kühlelement und der Rest war Luftkissen..... Ok, die Schachtel ist relativ stabil, die kann ich sicher mal sonst brauchen, das Kühlelement brauch ich auch und die Luftkissen sind auch praktisch. ABER, würde ich das viel tun, so hätte ich Verpackung bis an mein Lebensende, oder ich schmeiss das wertvolle Zeug einfach weg. Ich sehe es hier in unserem Wohnhaus, wieviel da angeliefert wird von Amazone etc und was da wöchentlich für Verpackungsmaterial in den Containern liegt, oder eben meistens daneben. Styropor, Luftkissen, Papier etc liegt da herum. Dieses ganze Online Shopping wäre wirklich auch sehr zu hinterfragen. Ich brauch es GsD nicht auch wenn ich einmal im Jahr schwach werde und ihn nutze. Gäbe es ihn nicht, so müsste ich eben eine andere Lösung suchen für mein Fondue.... in diesem Sinne, eine gute Zeit und viel zum Nachdenken......:-)

 

Liebe Grüsse Felix

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0